Merpro Design Services & Cycrosign
 
Interaktiv
Buffy
Angel
Specials

Angefangen hatte alles mit einem Kinofilm, der nicht gerade ein Kassenschlager wurde, jedoch ein Kapitel in die Welt von Buffy - Im Bann der Dämonen eröffnet. Der Name des Films war "Buffy the Vampire Slayer" ("Buffy der Vampirkiller"). Er beginnt mit einem Cheerleadertanz, bei dem Buffy Summers, eine aufgeweckte Schülerin und stolze Cheerleaderin mitmacht. Sie ist wie jedes andere Mädel in ihrer Schule "Hemery High School "in Los Angeles, nur dass sie ein dunkles Geheimnis besitzt, dass sie zu diesem Zeitpunkt selbst nicht kennt. Nur durch viele komische Träume, die sie in letzter Zeit besaß, wußte sie innerlich, dass irgendetwas nicht stimmte.

Ihre Eltern sind für sie Luft, da sie sowieso meist nicht zuhause sind, und wenn doch, dann streiten sie sich nur. Urplötzlich taucht Merrik - ein Wächter - auf und sucht nach Buffy. Als er diese findet erzählt er ihr, sie sei die Auserwählte - eine Vampirjägerin, die von jeder Generation nur einmal auserwählt wurde. Sie allein besitzt Superkräfte um gegen Vampire und Dämonen zu kämpfen und diese zu besiegen. Wie jeder normale Mensch glaubt Buffy, dass dieser Merrik total verrückt war und wendet sich ab. Erst als dieser ihre Träume in jeder Einzelheit beschreibt geht sie auf die Jagd nach Vampiren. Schließlich erwischt sie auch einen und ist sich ihrer Kräfte bewußt. Jedoch wollte sie trotzdem nichts mit dem Jagen zu tun haben.

Als sie mit ihrem Freund Pike schließlich angefallen wird erkennt sie ihre wahre Berufung und verändert sich drastisch. Sie bekämpft Vampire in der Öffentlichkeit bei einem Basketballspiel und handelt sich so die Verachtung ihrer besten Freunde ein. Nur Pike erkennt nun, was sie ist und steht ihr zur Seite.

Auf einem Rummelplatz trifft sie den Vampirmeister "Lothos" und dessen Jünger Amilyn, der für sie ein zu großer Fisch war. Darum tötere er Merrik. Buffy hat danach die Nase voll und beschließt erneut das Jagen auf Vampire und Dämonen aufzugeben.

Auf ihrem Schulball kommt es dann zum großen Showdown zwischen ihr und dem Meister. Sie gewinnt und alles ist wieder gut. Naja ... fast alles, denn Amylin überlebt...

Der Unterschied vom Film zur Serie ist, dass dieser eine komplett andere Buffy, als die die wir kennen hat und auch eine andere Schauspielerin sie spielt. Auch können die Vampire fliegen und haben keine Chance Vampirfratze abzulegen.

In der Serie zieht Buffy nach der Scheidung ihrer Eltern mit ihrer Mutter nach Sunnydale - einem kleinen Provinzkaff. Den Rest erfahrt ihr im Episodenguide auf dieser Site oder in den einzelnen Buffy-Folgen ;-)

 

Hintergrundinformationen:

Das Drehbuch zu diesem Film wurde von Joss Whedon (der auch nun für die Serie der Hauptproduzent ist) geschrieben. Deswegen war der Film zwar gut , jedoch nicht gut genug um sehr gute Kritiken zu bekommen. Danach wollte Joss die Idee von Buffy der Vampirjägerin nicht fallen lassen und beschloss, eine TV-Serie zu machen. Er war wohl selbst nicht so ganz überzeugt davon und drehte für das Ende der 1. Staffel (die übrigens nur aus 12 Folgen besteht) ein alternatives Ende. (Es wurde nie bewiesen aber so sagt man):

In einem Ende würde Buffy wirklich vom Meister getötet werden (und dies hätte das Ende der Serie bedeutet) und im zweiten Ende (das schließlich ausgestrahlt wurde da die Serie beliebt wurde) rettete sie Xander vor dem Ertrinken.

Die Zuschauer bestimmten, dass die Serie "Buffy - Im Bann der Dämonen" weitergehen soll und so lief sie bis zum Ende der 7. Staffel in den USA. Danach machten sich eifrige Fans an die Arbeit um eine 8. Staffel für das Internet zu schreiben. Die Resultate sind verblüffend (siehe Rubrik Episodenguide-Staffel8)


   

Design 2001 Merpro Design Services & Cycrosign